Borgward BX7 überzeugt bei Offset-Crash

Erster Crashtest in Anlehnung an EuroNCAP erfolgreich bestanden

Im Rahmen der Marktvorbereitung in diesem Jahr hat die Borgward Group AG heute in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland einen Crashtest in einem NCAP-zertifizierten Crashlabor durchführen lassen. In dem nach EuroNCAP-Vorgaben absolvierten Offset-Frontalcrash mit 64 km/h gegen eine deformierbare Barriere mit 40 Prozent Überdeckung überzeugte das Premierenmodell für den deutschen Markt. Sowohl die Verzögerungswerte für die beiden Erwachsenen-Dummies auf Fahrer- und Beifahrersitz wie für die beiden Kinderdummies auf der Rücksitzbank liegen weitgehend im unkritischen Bereich. Anlässlich des Crashtests betonte der Entwicklungschef der Borgward Group AG Dr. Tilo Schweers die Wirksamkeit des umfassenden Sch

utzsystems Borgward B-Safe: „Insassenschutz hat im Entwicklungsprozess unserer Fahrzeuge wie dem BX7 oberste Priorität. Die Ergebnisse des ersten Crashtests in einem neutralen, zertifizierten Labor in Europa belegen, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind. Weitere geplante Crashversuche werden das positive Bild bestätigen.“

Die Borgward Group AG startet zunächst mit einer limitierten Serie auf den deutschen Markt und scheidet somit für die Teilnahme an dem kompletten EuroNCAP-Crashtest mit Stern-Zertifizierung aus, weil die NCAP-Agentur mit Sitz in Brüssel dieses Programm nur bei Baureihen mit unlimitierter Stückzahl durchführt.

Borgward BX7 ODB Crashtest nach EuroNCAP